Sonntag, 3. Juni 2018, 19 Uhr

Quichotte
Klingelstreiche im Niemandsland

Szenische Lesung mit dem Poetry Slammer

Eintritt: 12 / 8 EUR


Quichotte

Von einem der in die Stadt zog, um Land zu gewinnen

Jedes Kind vom Land stellt sich früher oder später die alles entscheidende Frage: Bleibst du oder gehst du? So auch Quichotte, der im Nachbardorf von Knolle aufwächst. Seine Welt besteht lange vor allem aus Abwesenheiten: keine Bushaltelle und keine Mädchen weit und breit, keine Abwechslung und keine Hoffnung auf die Aussicht, jemals dort zu sein, wo der Bär steppt, sondern immer nur dort, wo der Hund begraben ist.
Ebenso komisch wie anrührend erzählt Quichotte von seinem komplizierten Beziehungsstatus mit der Heimat und der intakten Beziehung zum Wald, wie man mit aufgemotzten Mofas kunstvolle Kornkreise fährt und dass wahre Freundschaft für ein Kind vom Land so wertvoll ist wie die Blaue Mauritius…

Poetry Slam - hinter dem Begriff verbirgt sich ein literarischer Vortragswettstreit auf der Bühne: Gedichte, Tagebuch, Kurzgeschichten, Rap, freie Assoziationen, alles ist erlaubt. Je skurriler, desto besser. Wer den meisten Applaus erntet, gewinnt. Die Szene wächst, in vielen Städten, auch kleineren, ist Poetry Slam längst Kult.

Quichotte ist Dichter, Rapper und vor allem Stand-up Künstler. In Köln geboren wuchs er am Rande der Rheinmetropole auf und entwickelte seinen kreativen Geist im Dunstkreis von Fußballverein und Dorfdisko. Er kam früh mit Rapmusik in Kontakt und trat mit eigenen Tracks auf.
Später führte sein Weg auf Deutschlands Poetry Slam Bühnen, welche er sehr oft als Sieger verließ. Schließlich lernte Quichotte bei Comedyshows wie „Night Wash“ oder der „1Live Hörsaal Comedy“ auch, die Theaterbühnen abzuräumen. Nebenher schrieb er mit seinem Co-Autor Patrick Salmen drei Rätselbücher. Ihre anschließende Deutschlandtour war fast komplett ausverkauft. Daraufhin gründeten die beiden das Rap-Projekt „Der Schreiner und der Dachdecker“.
Quichotte ist, wie sein Name erhoffen lässt, ein stetiger Kämpfer gegen die Windmühlen der seichten Unterhaltung. So spitz jedoch seine Feder auch ist, so cool und rhythmisch ist seine Show. Spielerisch und stets mit einem Augenzwinkern verschmilzt er klassische Stand-up Comedy mit schrägen Gedichten, Kurzgeschichten und urbanen Rhythmen.

Dabei beweist Quichotte, dass Lachen, ein hoher Unterhaltungswert und die Liebe zum geschriebenen und gesprochenen Wort sich nicht ausschließen.