Sonntag, 4. November 2018, 19 Uhr

Einfach verspielt

Paganini Duo
Hubert Käppel (Gitarre), Michael Dauth (Violine)

Eintritt: 12 / 8 EUR



Paganini Duo

Hubert Käppel und Michael Dauth sind zwei Ausnahmekünstler.
Sie kennen sich seit drei Jahrzehnten, verloren sich aufgrund ihrer Solo-Karrieren aus den Augen und fanden 2017 wieder zusammmen. Die beiden Vollblutmusiker zeichnet nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch ihr ausgeprägter Sinn für Humor aus. In dem abendfüllenden Programm spielen sie neben Klassik auch Filmhits und alles, was ihnen Spaß macht und unterhaltend ist. Ihre Konzerte sind genreübergreifende Highlights auf großen wie auf kleinen Bühnen.



Michael Dauth

Michael Dauth begann sein Violinstudium unter der Leitung seines Vaters, studierte später bei Franz Josef Maier und dem Amadeus Quartett in Köln sowie bei Yfrah Neaman an der Guildhall School in London. Bald darauf wurde er Konzertmeister des Norddeutschen Rundfunkorchesters Hannover und sprach für die Berliner Philharmoniker vor, wo er das Orchester der Berliner Philharmoniker, das Berliner Klaviertrio und Kammervirtuosen leitete. 1988 zog er nach Australien, wurde Konzertmeister des Melbourne Symphony Orchestra und war Gründungsmitglied, Special Concertmaster und Artistic Director des Orchestra Ensemble Kanazawa, Japan, eine Position, die er heute innehat.
Michael Dauth trat als Solist mit bedeutenden Orchestern in Japan, Australien, Neuseeland und Europa sowie bei allen wichtigen Festivals wie Salzburg, Luzern, Berlin und Tokio auf. Zu seinen Aufnahmen gehören die Violinkonzerte von Beethoven, Tschaikowsky und Mendelssohn, die Erstaufnahme von Takemitsus Nostalghia sowie die Mozart- und Brahms-Klarinettenquintette mit seinem in Japan ansässigen Sunrise String Quartet und Wenzel Fuchs. Zu seinen Aufnahmen mit dem Orchestra Ensemble Kanazawa gehören Eight Seasons, eine Aufnahme von Piazzolla und Vivaldi.
2003 erhielt er die Centenary-Medaille des Generalgouverneurs für die australische Gesellschaft und die Förderung der Musik.



Hubert Käppel

Der in Bensberg bei Köln geborene Hubert Käppel gehört zu den wenigen deutschen, international etablierten Gitarristen. Nach intensiver Ausbildung an der Musikhochschule Köln vervollständigte er seine Studien bei Konrad Ragossnig an der Musikakademie Basel und bei Oscar Ghiglia in Siena und Gargnano. Als bisher einziger deutscher Gitarrist wurde er 1978 1. Preisträger beim "III. Concorso Internazionale di Ifterpretazione" in Gargnano/Italien. Spätestens seit seiner aufsehenerregenden Einspielung der 6. Klavierpartita von J. S. Bach führen ihn Konzertreisen als Solist, mit Orchester und in Kammermusikbesetzungen durch ganz Europa, die USA, Kanada, Afrika, Japan, Brasilien, Mexico, Kuba, Russland und Asien, wo er regelmäßig in so bedeutenden Konzertsälen auftritt wie u.a. "Wigmore Hall" London, "Concertgebouw" Amsterdam, "Stefaniensaal" Graz, "Merkin Hall" New York.
Zur Zeit leitet Hubert Käppel an der Musikhochschule Köln eine der erfolgreichsten Gitarrenklassen Europas, aus der eine Vielzahl von internationalen Wettbewerbspreisträgern hervorging. Als Gastprofessor unterrichtete er von 1994 bis 1997 auch an der "Franz Liszt Musikhochschule" in Weimar.
Seit 1988 widmet er sich zunehmend dem gitarristischen Nachwuchs - mit dem Erfolg, daß drei seiner jungen Schüler beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert 2000" als Bundessieger hervorgingen. Hubert Käppel gehört zu den gefragtesten Gitarrenlehrern unserer Zeit. Er unterrichtet z. B. regelmäßig an Instituten wie:
Yale University - San Francisco und Boston Conservatory, Manhatten School of Music, Musikhochschulen: Stockholm, Malmö, Arvika und Oslo, Rubin Academy, Jerusalem, University of Toronto, University of Halifax, Taiwan University und Singapor University, Conservatorio de Musica in Barcelona.
Seit 1991 ist Hubert Käppel künstlerischer Leiter des "Internationalen Gitarrenfestival Frechen/Köln", das zu einem der bedeutendsten Festivals dieser Art in Europa avancierte. 1996 erschien im AMA-Verlag/Brühl "Käppels Gitarrenschule", ein umfangreiches Lehrwerk mit CD für Anfänger und Fortgeschrittene - gefolgt von 3 Etüdensammlungen für Unter- und Mittelstufe und der englischen Version der Gitarrenschule "Introducing the Guitar". Zahlreiche Aufnahmen bei vielen nationalen und internationalen Radio- und Fernsehstationen sowie CD- und Schallplattenaufnahmen bei Zweitausendeins, GSP/Francisco, FSM/Exaudio und MARA-Records vervollständigen das künstlerische Bild.