Sonntag, 26. Jan. 2020, 19 Uhr

Libste Lider - Jiddische Lieder

Eva Kreft, Gesang
Helmut Wilhelm, Klavier

Eintritt: 12 / 8 EUR

Wenn ein Liederabend mit jiddischen Liedern auf dem Programm steht, erwartet man zunächst mitreißende Klezmermusik mit Akkordeon, Saxophon und Gesang. Doch nichts davon trifft auf den Liederabend mit Eva Kreft und den Pianisten Helmut Wilhelm zu. „Das wird so oft verwechselt. Ich bin eine Jiddisch-Sängerin“, sagt die engagierte Vermittlerin des jüdischen Kulturgutes.
„Die Kompositionen der europäischen und besonders der osteuropäischen Juden sind Kunstlieder“.

Die jiddischen Lieder werden auch heute noch in den Familien gesungen. Der sprachliche Kulturmix spiegelt die Lebensart und Lebensweisheit der europäischen Juden und sollte auch Ghettos und Konzentration überleben.


Eva Kreft

Eva Kreft beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den verschiedenen Spielarten jiddischer Musik.
Als Solosängerin der Klezmerkapelle „Fun Droyssn“ , mit der sie 2oo4 in verschiedenen jüdischen Gemeinden in der Westukraine gastierte, als Gesangspartnerin im Duo mit Max Erben „Bist bay mir die Sheinste“, als Teilnehmerin etlicher Gesangworkshops beim Jiddish Summer in Weimar ( u.a. Masterclass bei Efim Chorny ) erweiterte sie stetig ihr Repertoire jiddischer Lieder vom schlichten Volkslied bis hin zu den Songs aus dem Jiddischen Theater.
Aktuell gestaltet sie weiterhin Konzerte mit der seit 5 Jahren gegründeten Klezmerformation „Trezmorim“.

Helmut Wilhelm betätigte sich während seines beruflich bedingten Aufenthalts in Frankreich ( 24 Jahre) in großem Umfang als Pianist, vor allem als gefragter Lied- und Chorbegleiter. Er gewann drei erste Preise beim europäischen Wettbewerb CEM für Amateurmusiker.
Aufgewachsen in Marburg lebt er seit langem im Rheinland. Seine Schwerpunkte liegen in der Kammermusik, insbesondere in der Liedbegleitung. Meisterkurse bei Anne Quefallec, Begleitung von Liederabenden in Grenoble, Lyon, Aix en Provence. Plattenaufnahmen in Lyon, Joiguy und Madrid. Drei erste Preise beim europäischen Wettbewerb CEM für Amateurmusiker.